Nutzer zahlen gern für ihre Inhalte – wenn sie bekommen, was sie wollen und wie sie es wollen.

Vor fünf Jahren haben wir mit einer einfachen Idee angefangen: Eine fortlaufende Rechnung für digitale Inhalte, die wir LaterPay nannten. Der Nutzer wird sofort bedient und zahlt später. Mit LaterPay bestätigt man einfach, dass man später bezahlt (pay later), und man erhält Zugang zum gewünschten Artikel – ohne vorherige Registrierung oder Vorauszahlung.

Inhalte-Anbieter haben mit LaterPay die Möglichkeit, ihren Nutzern eine unbeschwerte Lese/Seh/Hör-Erfahrung anzubieten, bei der sie sich erstmal für die Inhalte begeistern können und dann später bezahlen.

Und es funktioniert. Über 25% der Verbraucher sind bereit, für Qualität zu bezahlen, wenn es ihnen so einfach gemacht wird. Mit LaterPay haben wir es den Nutzern ermöglicht, alles zu kaufen, was sie wollen – und nur das.

CurrentC – warum diese Apple Pay-Konkurrenz auf dem Holzweg ist

Der Name scheint sich vom englischen Wort für Währung abzuleiten: Currency – wenn man die Aussprache am Ende etwas abwandelt, kommt CurrentC dabei heraus. Das C am Anfang und das groß geschriebene C am Ende lassen sich zur Abkürzung CC (für Credit Card) zusammenziehen. Alles Wortspiele, die außerhalb des englischen Sprachraums wenig Anziehungskraft erzeugen dürften.

Disclaimer: Ich konnte Apple Pay selbst testen und so aus eigener Erfahrung darüber schreiben; diesen Blogeintrag habe ich im Gegensatz dazu aufgrund von Informationen über CurrentC geschrieben, die ich in verschiedenen Quellen im Internet gefunden habe. CurrentC ist derzeit nur einer kleinen Anzahl von ausgewählten Nutzern zugänglich.

Schauen wir uns die vier Bereiche an, die die Funktionsweise von CurrentC beschreiben.

Zwei davon zeigen die Kunden/Nutzerperspektive, die anderen beiden eine Expertenperspektive. 1. Bezahlen mit CurrentC aus Kundensicht
2. Der Registrierungsvorgang aus Kundensicht
3. Was läuft da im Hintergrund ab – Teil 1 – wenn der Kunde sich registriert?
4. Was läuft da im Hintergrund ab – Teil 2 – wenn der Kunde etwas bezahlt?

Hier kann man die Apple Pay Prozesse zum Vergleich anschauen.
1. So funktioniert CurrentC im Alltag
CurrentC_1_E
Um mit CurrentC zu bezahlen, muss man 1. das Smartphone entsperren, 2. die App aufmachen, 3. eine vierstellige PIN eingeben, 4. Auf den PAY-Button klicken, 5. Den Scanner aufmachen und den Code scannen (oder einen Code manuell eingeben) ODER 5. den ANZEIGEN-Button klicken und dem Kassenpersonal erlauben, den Code zu scannen. Dem Kassenpersonal vorzeigen. Kein Witz...